Es war einmal … eine Musikkapelle

Bitte um Mitarbeit bei der Suche nach verschollenen Musikkapellen

Es hat in der Vergangenheit in unserm Land gar einige Musikkapellen gegeben, die im Laufe der Zeit von der Bildfläche verschwunden sind und vielfach erinnern nur mehr lückenhafte Notizen von deren vormaliger Existenz.

Es soll nun der Versuch gemacht werden, ein vom Vergessen bedrohtes Kapitel Südtiroler Blasmusikgeschichte zu dokumentieren und für die Zukunft zu sichern.

Deshalb ersuchen wir alle, die vom Bestand ehemals existierender und heute verschwundener Musikkapellen oder selbstständiger Bläserformationen Kenntnis haben, dies mitzuteilen. Vor allem bitten wir, auch ältere Musikanten oder ältere Menschen aus der Dorfgemeinschaft anzusprechen und sie nach ihren diesbezüglichen Erinnerungen zu befragen.

Wenn es neben den bloßen Erinnerungen auch noch konkrete Unterlagen (Dokumente, Fotos, Zeitungsmeldungen etc.) zu den verschwundenen Musikkapellen geben sollte, so wären wir für deren leihweise Überlassung natürlich sehr dankbar. Jeder noch so kleine Hinweis ist bei der Recherche hilfreich!

Hinweise und Infos bitte direkt an den Verband Südtiroler Musikkapellen, Schlernstraße 1, 39100 Bozen oder .

Musik allein ist die Weltsprache und braucht nicht übersetzt zu werden.

Berthold Auerbach