Leitbild

Der Verband Südtiroler Musikkapellen ist die Dachorganisation aller derzeit 210 aktiven Musikkapellen des Landes Südtirol.

Zweck und Ziele

Zweck des Verbandes ist die Pflege der Blasmusik, die Hebung der musikalischen Leistungsfähigkeit der Mitgliedskapellen, die Werbung um das Verständnis für gute Blasmusik in der Öffentlichkeit, die Pflege bodenständigen Brauchtums, die Wahrnehmung und Vertretung gemeinsamer Interessen und Ziele der Südtiroler Blasmusikkapellen.

In den 210 Mitgliedskapellen wirken rund 10.400 Musikantinnen und Musikanten mit, das ergibt eine durchschnittliche Mitgliederstärke von 49,5 pro Musikkapelle. Der Anteil der weiblichen Mitglieder liegt bei 38,22 %.

Die Altersstruktur der aktiven Mitglieder

23,58 %

unter 20 Jahre

26,91 %

zwischen 20 und 30 Jahre

15,37 %

zwischen 30 und 40 Jahre

13,74 %

zwischen 40 und 50 Jahre

11,81 %

zwischen 50 und 60 Jahre

8,59 %

über 60 Jahre

über 90%

in der Musikschule

Ausbildung der Musikantinnen und Musikanten

Im Laufe von nunmehr mehr als siebzig Jahren wurde ein Schulungswesen aufgebaut, das auch auf Grund kontinuierlicher Anpassungen den Anforderungen der Blasmusik in Südtirol weitgehend gerecht wird und eine gute Betreuung der Mitgliedskapellen gewährleistet.
1977 wurde zudem von der Landesverwaltung das Institut für Musikerziehung errichtet und die über das ganze Land verteilten Musikschulen brachten einen gewaltigen Fortschritt in der Grundausbildung der Musikantinnen und Musikanten. Heute erhalten über 90 Prozent des Bläsernachwuchses die Ausbildung in den Schulen des Musikinstitutes. Die Erlangung des Leistungsabzeichens des ÖBV in Bronze, Silber und Gold wird in enger Zusammenarbeit zwischen den Musikschulen und dem VSM angeboten.

Die verbandseigene Aus- und Weiterbildungstätigkeit

Sowohl zur Standardbestimmung als auch zur Leistungssteigerung trägt der Verband in Zusammenarbeit mit den Bezirken und einzelnen Mitgliedskapellen Wettbewerbe wie Konzertwertungen, für Musik in Bewegung, für Musik in kleinen Gruppen und für Jugendblasorchester. Im Jahre 2020 hat sich der länderübergreifende Dirigenten-Wettbewerb „Con Brio“ in Zusammenarbeit mit den Blasmusikverbänden Tirol und Vorarlberg neu dazugesellt.

Die verbandseigene Aus- und Weiterbildungstätigkeit umfasst:

Neue Funktionärsausbildung (NFA) "Motiviert und fit"

Bereichsübergreifende und fachgruppenspezifische Module für Obleute, Kapellmeister/innen, Jugendleiter/innen, Stabführer und Ausschussmitglieder

Kapellmeisterausbildung

  • Dirigenten-Coaching
  • Dirigenten-Werkstatt
  • Kapellmeistertagungen und Fachseminare

Jugendarbeit

  • Prüfungen zum Erwerb des LA in den Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold
  • Jungbläsertage in den Bezirken
  • Jungbläserwochen
  • Förderung von Jugendkapellen

Stabführerschulung

  • Grund-, Aufbau- und Abschlusskurse für Stabführer
  • Ausbildung und Prüfung zum Stabführer-Abzeichen

Bläserfortbildung

  • Bläsertage
  • Instrumentalseminare

Die Musik ist die Sprache der Leidenschaft.

Richard Wagner

Mit freundlicher Unterstützung