Leistungsabzeichen

Leistungsabzeichen - Vereinbarung unterschrieben

Am 02. August 2021 hat die Landesdirektion der Musikschulen und der Verband Südtiroler Musikkapellen die Vereinbarung unterschrieben, mit welcher die praktischen Prüfungen ab 2022 in den Musikschulen durchgeführt werden.

Unterschrieben haben

Felix Resch, Landesmusikschuldirektor

Pepi Fauster, Verbansobmann

Hans Finatzer, Verbandsjugendleiter

Leistungsabzeichen im Wandel

Die Geschichte der Leistungsabzeichen reicht zurück bis in das Jahr 1969, als deren Einführung vom Österreichischen Blasmusikverband (ÖBV) beschlossen wurde. Wenig später wurde dieses Modell mit dem Ziel der Hebung des musikalischen Ausbildungsstandes auch in Südtirol eingeführt. Hinsichtlich der Vorbereitung und der Ausführung der Prüfungen haben die Leistungsabzeichen im Laufe der Jahrzehnte einen schrittweisen Wandel durchgeführt, an Attraktivität haben sie aber nichts eingebüßt: Hunderte MusikerInnen verschiedenster Altersgruppen und aus allen Landesteilen nehmen jährlich die Herausforderung zur Prüfung in den Stufen Bronze, Silber oder Gold an.

Prüfungs-Programme

Theorie und Praxis

Hier finden Sie / findest Du die aktuellen Informationen zu allen Angeboten…

 

Leistungsabzeichen im neuen Design

Die Leistungsabzeichen des Österreichischen Blasmusikverbandes (ÖBV) und der Österreichischen Blasmusikjugend (ÖBJ) gelten als Symbol des musikalischen Fleißes und als Zeichen der künstlerisch-musikalischen Weiterentwicklung am Instrument. Neben der Überarbeitung der Richtlinien der Leistungsabzeichen hat sich auch das Design des Abzeichens einem Update unterzogen.

In der Jänner/Februar-Ausgabe der Österreichischen BLASMUSIKzeitung sind diese im Detail vorgestellt:

Wo Sprache aufhört, fängt Musik an.