Egg, Franz Josef

* 14. Dezember 1900 in Gries am Brenner - † 26. Oktober 1954 in Ratschings bei Sterzing

Franz Josef Egg wurde am 14. Dezember 1900 in Gries am Brenner geboren. Seine musikalische Ausbildung erhielt er lediglich bei der Innsbrucker Kaiserjäger-Kapelle, zeigte aber schon dort eine überaus starke Begabung auf allen Gebieten der Musik. Er spielte mehrere Instrumente und betätigte sich im Anschluss an seinen Dienst bei den Kaiserjägern als Kapellmeister in seiner Heimatgemeinde Gries am Brenner sowie in Hallstatt in Oberösterreich.
Nach dem Zweiten Weltkrieg war Egg beim Wiederaufbau der meisten Musikkapellen des Blasmusikbezirkes Sterzing aktiv beteiligt. Hauptsächlich war er als Musiklehrer des Bläsernachwuchses und im Bedarfsfalle als Kapellmeister, wo einer gebraucht wurde, tätig. So wirkte diese Musikerpersönlichkeit in Gries am Brenner, Steinach, Trens, Telfes, Wiesen, Pflersch, Ratschings aber zeitweise auch St. Peter/Layen, Glurns, St. Valentin auf der Heide, Tschars, Kastelbell, Gratsch, Völlan, Burgstall, Vöran und Mölten.
Vorwiegend schrieb Egg für Blasorchester, Stücke für Tanzmusik in kleineren Besetzungen sowie zwei Messen für gemischten Chor und Bläser.
Aus Anlass des 40-jährigen Bestehens des VSM-Bezirkes Sterzing wurde 1988 in Ratschings im Gedenken an Franz Josef Egg eine Gedenktafel enthüllt.

Werkverzeichnis:

Werzverzeichnis Egg Franz Josef

Musik ist mehr. Musik ist Balsam für unsere Seele.

Mit freundlicher Unterstützung