a) über den Verband Südtiroler Musikkapellen

Die praktischen Prüfungen für die Leistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold werden im Jahr 2020 an folgenden Terminen abgenommen:

Samstag, 28. März 2020
– Musikschule Auer: BRONZE, SILBER und GOLD
– Musikschule Bruneck: BRONZE und SILBER (17:00 Uhr: Bläserkonzert mit Verleihung)

Dienstag, 2. Juni 2020
– Musikschule Auer, Bruneck, Lana, Klausen und Schlanders: BRONZE und SILBER

Die Verleihung der Urkunden und Abzeichen in Bronze und Silber der Musikschule Klausen finden am 06. Juni 2020 um 18.00 Uhr auf dem Festplatz in Barbian statt.

Die Verleihung der Urkunden und Abzeichen der Musikschule Bruneck finden im Rahmen des Abschlusskonzertes der 15. Bezirksjugendbläsertage am Freitag, 17. Juli 2020 in Bruneck statt. Sollte ein Kandidat verhindert sein, wird ein Elternteil oder der/die Jugendleiter/in gebeten, die Urkunde entgegenzunehmen.

Samstag, 6. Juni 2020
– Musikschule Eppan: GOLD

Samstag, 11. bis 18. Juli 2020
– Jungbläserwoche BRONZE in Nals und Brixen

Nützliche Informationen:

b) „Pilotprojekt“ Praktische Prüfungen zum Leistungsabzeichen in Bronze in der Musikschule

Bronze
Die praktische Prüfung zum Leistungsabzeichen in Bronze wird versuchsweise für alle Instrumente, außer Oboe und Fagott, im Juni 2020 an den drei Musikschulstandorten in Auer, Eppan und Lana angeboten und durchgeführt.

Um daran teilnehmen zu können, müssen die Schüler/innen:

  • im Besitz der bestandenen theoretischen Prüfung sein;
  • an einer dieser Musikschulen eingeschrieben sein;
  • Kontakt zu einer Musikkapelle haben.

Oboe und Fagott werden weiterhin in der Musikschule in Klausen geprüft und über den Verband Südtiroler Musikkapellen (VSM-Office) angemeldet und abgewickelt.

Verbandsjugendleiter Hans Finatzer koordinierte die dafür notwendigen Gespräche und Sitzungen der Arbeitsgruppe mit dem Landesmusikschuldirektor Prof. Felix Resch, den betroffenen Direktoren Alexandra Pedrotti, Christian Laimer und Konrad Pichler sowie mit Verbandsobmann Pepi Fauster und dem Geschäftsführer Andreas Bonell.
Die LA-Prüfung beschränkt sich bei diesem Versuchsmodell auf die Leistungsstufe Bronze. Diese wird vom 03. bis 05. Juni in der Unterrichtszeit an den genannten Musikschulen abgehalten.

Anmeldung:
Die betroffenen Musikschüler melden sich über das Sekretariat der Musikschule bzw. dem/der Fachlehrer*in direkt zur praktischen Prüfung an. Die Anmeldung wird von den jeweiligen Sekretariaten der Musikschulen in Auer, Eppan und Lana vom 01. Mai bis zum 15. Mai entgegengenommen.

Die Daten werden dann an das VSM-Büro für die Erfassung und Verarbeitung weitergeleitet. Inhalt und Ablauf der Prüfung entsprechen den Vorgaben des ÖBV und des VSM.
Die Prüfung wird – ähnlich wie jene zum LA in Gold – in einen internen und einen öffentlichen Teil gegliedert.

Die Urkunden werden vom VSM ausgestellt. Die Verleihung obliegt den VSM-Bezirken Bozen und Meran, welche einen passenden Rahmen dafür suchen.

Achtung:
Die Prüfungstermine am  02. Juni und 06. Juni werden unabhängig vom Pilotprojekt weiterhin zusätzlich – wie in den vergangenen Jahren – vom VSM organisiert und angeboten.

 

 

Südtiroler JugendBlasOrchester

Auch heuer lädt der Verband Südtiroler Musikkapellen wieder zur Orchesterwoche des Südtiroler Jugendblasorchesters SJBO in Schlanders, und zwar

vom 11. bis 19. Juli in Schlanders.

Konzerttermine:

  • Freitag, 17. Juli 2020 um 10:30 Uhr in Toblach, Euregio Kulturzentrum, Gustav-Mahler-Saal
  • Samstag, 18. Juli 2020 um 20:30 Uhr in Schlanders, Kulturhaus
  • Sonntag, 19. Juli 2020 um 20:30 Uhr in Bozen, Konzerthaus

 

 

Das Orchester wird seit 2018 von Isabelle Ruf-Weber dirigiert:

Isabelle Ruf-Weber (SJBO 2018-2020)
Isabelle Ruf-Weber

Isabelle Ruf-Weber kommt aus der Schweiz und ist in Südtirol kein unbeschriebenes Blatt. Sie war bereits als Jurorin und als Referentin bei Veranstaltungen des Verbandes Südtiroler Musikkapellen tätig. Als international sehr gefragte Dirigentin und Referentin genießt sie einen hervorragenden Ruf. Als Dirigentin arbeitet sie gleichermaßen mit Sinfonieorchestern und Sinfonischen Blasorchestern, sowohl im professionellen als auch im Amateurbereich. Dabei ist es ihr immer wieder ein Anliegen, auch mit Jugendblasorchestern zu arbeiten.

Für die Teilnahme am Südtiroler Jugendblasorchester werden wieder sehr gut ausgebildete Musikantinnen und Musikanten im Alter von 16 bis 30 Jahren mit Goldniveau sowie Musikstudenten und Absolventen von Konservatorien und Hochschulen aufgenommen.

Die jungen Orchestermitglieder arbeiten mit erfahrenen Dozenten aus dem In- und Ausland und lernen in Registerproben, Orchesterproben, im Einzelunterricht, Ensemblespiel und in Konzerten mit CD-Mitschnitt interessante sinfonische Blasmusikliteratur von hoher künstlerischer Qualität kennen.

Die Kursleitung hat der Verbandsjugendleiter inne.

Die Anmeldung kann bis zum 31. März 2020 über das Mitgliederverwaltungsprogramm VSM-Office
erfolgen.

Vorspiel für Neumitglieder: 14. April 2020 in der Musikschule Terlan

Nachtrag Anmeldung Jungbläserwochen und -orchesterwochen

Liebe/r Jugendleiter/in,
liebe/r Jung Musikant/in,

aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre und im Sinne der besseren Bündelung des musikalischen Niveaus empfehlen wir den Besuch der Jungbläserwoche B in Dietenheim (18.07.-25.07.) all jenen Jung Musikant/innen, welche im Besitz des JMLA in Bronze sind oder vor Kurzem die Prüfung zum JMLA in Silber absolviert haben.

Den Jung Musikant/innen, welche bereits seit geraumer Zeit das JMLA in Silber tragen und sich dem Abzeichen in Gold nähern empfehlen wir den Besuch des Euregio Music Camp in Toblach (25.07.-02.08.), welches zusammen von den Blasmusikverbänden von Tirol, Südtirol und Trentino ausgetragen wird (der Link zur Anmeldung ist auf unserer Homepage zu finden – http://vsm-alt.effekt.it/2020/03/15/jugendkurswochen-2020/ ).

Aus aktuellem Anlass wurden die Anmeldungsfristen zu den Jungbläserwochen A (mit Bronze-Prüfung) und B bis einschließlich zum Montag, den 20.04. verlängert.

Die Anmeldung zum Südtiroler Jugendblasorchester SJBO ist nach wie vor bis zum Dienstag, den 31.03. möglich.

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen! Bis dahin verbleiben wir mit den besten Grüßen und wünschen euch und euren Angehörigen viel Gesundheit und alles Gute!

Die Fachgruppe Jugendleiter

 

Die Jungbläserwochen des Verbandes Südtiroler Musikkapellen (VSM) wurden vor mehr als 50 Jahren ins Leben gerufen. Diese Kurswochen im Sommer erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit.

  • 11. bis 18. Juli:
    Jungbläserwoche (A) Bronze
    in Nals, Lichtenburg und Brixen, Vinzentinum
  • 18. bis 25. Juli:
    Jungbläserwoche (B)
    für Fortgeschrittene in Dietenheim, Fachschule für Land- & Hauswirtschaft

Ausschreibung Jungbläserwochen 2020
BestätigungTeilnahme JBW InstrumentallehrerIn

Anmeldungen:
vom 1. März bis 20. April 2020
über das VSM-Office!

Das Angebot wird auch im heurigen Jahr durch ergänzende Bläsertage in den Bezirken sowie die Orchesterwochen des Südtiroler Jugendblasorchesters (SJBO) und des EUREGIO-Jugendblasorchesters ergänzt:

  • 11. bis 19. Juli: Orchesterwoche des Südt. Jugendblasorchesters SJBO in Schlanders, Gamperheim
  • 13. bis 17. Juli: Bezirksjungbläsertage in Bruneck, Mittelschule „Karl Meusburger“ (VSM Bezirk Bruneck)
  • 25. Juli bis 02. August: EUREGIO Jugendblasorchester – Music Camp in Toblach, Euregio Kulturzentrum
  • 03. bis 08. August: Bezirksjungbläsertage in Nals, Lichtenburg (VSM Bezirk Meran)
  • 17. bis 22. August: Bezirksjungbläsertage in Burgeis, Fürstenburg (VSM Bezirk Schlanders)
  • 24. bis 28. August: Bezirksjungbläsertage in Pflersch, Vereinshaus (VSM Bezirk Sterzing)
  • 24. bis 29. August: Bezirksjungbläsertage in Natz, Fürstenhof (VSM Bezirk Brixen)

Anmeldungen:
über das VSM-Office!


 

Am Samstag, dem 15. Februar 2020 hat der Verband Südtiroler Musikkapellen (VSM) den 12. Landeswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ abgehalten.

Hier nun die Ergebnisse:

… und die Fotogalerie

Wichtige Infos zum Ablauf

Anmeldung am Wettbewerbsort:
Die Teilnehmer/innen melden sich am Infostand in der Musikschule in Auer ca. 45 – 60 Minuten vor dem Auftritt an.

Einspielmöglichkeit:
Im jeweiligen Auftrittsort steht ein Einspielraum zur Verfügung. Die Einspielzeiten sind unten im Anhang veröffentlicht.

Wertungsspiel:
Der Landeswettbewerb Musik in kleinen Gruppen ist öffentlich. Es wäre daher schön, wenn viele Verwandte, Freunde und Bekannte beim Wettbewerb dabei sein könnten.

Verleihung der Urkunden:
Die Verleihung der Urkunden mit den Ergebnissen findet um 20:00 Uhr in der Aula Magna in Auer statt.

Wettbewerbsbüro:
Das Wettbewerbsbüro ist in der Musikschule Auer eingerichtet.

Infohotline: Wettbewerbsbüro Tel.: 338/6995026 – 339/6009320.

Einspielzeiten & -räume

Heuer lädt der Verband Südtiroler Musikkapellen (VSM) bereits zum 12. Landeswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“, und zwar

am Samstag 15.02.2020
ab 9 Uhr in Auer

9 Uhr ……… Eröffnung des Wettbewerbs
anschl. …… Gemischte Ensembles (Aula Magna)
10.30 Uhr … Holzbläserensembles (Musikschule)
10.30 Uhr … Blechlbäserensembles (Aula Magna)
12 Uhr …….. Mittagspause
13.30 Uhr … Wiederaufnahme des Wettbewerbs
15 Uhr …….. Schlagzeugensembles (Aula Magna)
20 Uhr …….. Verleihung der Urkunden

Allen Ensembles mit ihren musikalischen Leitern wünschen wir viel Freude beim Musizieren, Spaß mit der ausgewählten Literatur und natürlich, dass sie die persönlichen Ziele erreichen.

 

– der Innovationspreis
der Österreichischen Blasmusik

ist ein Würdigungspreis der Österreichsichen
Blasmusikjugend (ÖBJ), der an besonders
nachhaltige und musikalisch-gemeinschaftlich
fördernde Projekte vergeben wird.

Konzepteinreichung: bis 1. April 2020
Projektpräsentation: bis 1. August 2020
Prämierung: beim Bundeswettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“ am 27. September 2020 in Wien

Weitere Informationen zur Einreichujng der Projekte für den „JUVENTUS MUSIC AWARD“ sind auf der Homepage der ÖBJ verfügbar.

Die Österreichische Blasmusikjugend (ÖBJ) sucht eine Hymne an die Natur – Musik im Zeichen des Klimawandels.

Dazu ist ein eigener Kreativwettbewerb für alle Ensembleformen ausgeschrieben. Um ein Zeichen zu setzen, müssen Werke mit kreativem Bezug zu Natur, Wald oder Wasser eingereicht werden.

Die besten und kreativsten Einsendungen je Bundesland qualifizieren sich für das Finale und werden im Zuge eines Konzertes am 17. Juli 2020 in Bad Tatzmannsdorf präsentiert. Bei diesem Finale wird die „ÖBJ-Hymne an die Natur“ gekürt, alle weiteren Einsendungen landen auf dem 2. Platz.

Rund um das Wochenende des österreichischen Nationalfeiertages 2019 fand im Auditorium Grafenegg in Niederösterreich ein blasmusikalischer Marathon statt. Die Bürgerkapelle Gries und die Jugendkapelle Villnöß nahmen daran teil und punkteten mit innovativen Ideen und überzeugendem Auftritt.

JUVENTUS MUSIC AWARD geht nach Südtirol

Bereits zum 4. Mal hat die Österreichische Blasmusikjugend den Würdigungspreis „Juventus Music Award“ für besonders nachhaltige und musikalisch-gemeinschaftlich fördernde Projekte ausgeschrieben. Insgesamt 23 Projekte wurde eingereicht. Die Bürgerkapelle Gries erreichte mit ihrem generationsübergreifenden Musik- und Zirkusprojekt für Teilnehmer und Zuschauer „Manage frei – Bürgerkapelle Gries“ den 1. Platz.

2. Platz für die Jugendkapelle Villnöß

Die Jugendkapelle Villnöß unter der Leitung von Birgit Profanter qualifizierte sich im vergangenen April beim Südtiroler Jugendkapellen-Wettbewerb in Kaltern für den Bundeswettbewerb am 26. Oktober in Grafenegg (NÖ). Sie holte sich mit 90,10 Punkten den 2. Platz in ihrer Alterskategorie BJ.

1. Österreichischer Blasorchesterwettbewerb der Höchststufe

Beim 1. Österreichischen Blasorchesterwettbewerb der Höchststufe überzeugten die 6 teilnehmenden Orchester mit einer orchestralen Raffinesse auf Höchstniveau. Das Sinfonische Blasorchester Ried (Karl Geroldinger) konnte sich vor dem Sinfonischen Blasorchester Tirol (Bernhard Schlögl) und dem voestalpine Blasorchester (Alois Papst) durchsetzen und gewann den Wettbewerb mit einer herausragenden Punktezahl von 96,8 Punkten.

Die aktuelle Beteiligungsrunde des EU-Jugenddialogs widmet sich dem Thema “Chancen für junge Menschen schaffen” und richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 30 Jahren.

Schwerpunkte der Beteiligungsrunde sind:

* Youth Goal #6 “Jugend im ländlichen Raum voranbringen”
* Youth Goal #7 “Gute Arbeit für alle”
* Youth Goal #8 “Gutes Lernen”

Wie du mitmachen kannst?
Mach beim europaweiten Online-Dialog von jungen Menschen mit.
Als Dankeschön fürs Mitmachen verlosen wir unter allen TeilnehmerInnen, die am Ende der Umfrage ihre E-Mail-Adresse angeben, einen Interrail-Pass (7 Tage in einem Monat).

Veranstalte einen Lokalen Dialog in deiner Region!
Durch Lokale Dialoge können sich junge Menschen nicht nur im Beteiligungsprozess einbringen, sondern auch untereinander vernetzen und gemeinsam mit jugendpolitischen Themen auseinandersetzen. Hier findest du das Handbuch Lokale Dialoge mit Informationen und Tipps zur Veranstaltung eines Lokalen Dialogs.

➡️Hier gibt’s mehr Infos zu den Youth Goals!

unter der Leitung von

  • Wolfram Rosenberger (Tirol)
  • Franco Pulifiato (Trento)
  • Meinhard Windisch (Südtirol)

Euregio-Music-Camp – Veranstaltungsfotos

Am 25. April ging das 8. Jugendblasorchester-Treffen mit Wettbewerb in Kaltern über die Bühne. Der Verband Südtiroler Musikkapellen (VSM) und die gastgebende Bürgerkapelle Kaltern freuen sich über den Erfolg dieses „Festes der Blasmusikjugend“ und bedanken sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie bei allen fleißigen Händen im Hintergrund.

Unter den folgenden Links sind die Fotos der Veranstaltung abrufbar:
© Stephan Niederegger

 

 

… und in der Presse

In periodischen Abständen werden die Richtlinien zum Ablauf der praktischen Prüfung sowie die Literaturlisten überarbeitet und an neue Erfordernisse angepasst. Die aktuellsten Richtlinien werden in Zusammenarbeit mit dem Bereich Deutsche und ladinische Musikschulen ausgearbeitet und stehen dort zum Download zur Verfügung:

Anmeldeinfo:

Die Anmeldung zu allen praktischen Prüfungen erfolgt über das Mitgliederverwaltungsprogramm VSM-Office des Verbandes Südtiroler Musikkapellen. Die Anmeldung kann bei den Jugendleitern, oder den zuständigen EDV-Referenten der jeweiligen Musikkapelle erfolgen. Damit die Anmeldung angenommen werden kann, ist es notwendig, dass alle notwendigen Daten angegeben werden.
Unbedingt notwendig sind:

  • Vorname und Nachname
  • Geburtsdatum und -ort
  • Anschrift
  • Instrument
  • Telefonnummer und E-Mail-Adresse für Rückfragen und Mitteilungen

Musikschüler, welche keinerlei Kontakt zu Musikkapellen haben, wenden sich für die Anmeldung zur praktischen Prüfung des JMLA direkt an den Verband Südtiroler Musikkapellen, unter Angabe der oben genannten Daten.

Verband Südtiroler Musikkapellen
Schlernstraße 1
39100 Bozen
Telefon: 0471/976387
E-Mail:

Anmeldungen mit unvollständigen Daten können nicht berücksichtigt werden.

Anmeldeschluss:

Der Anmeldeschluss für die Prüfungen im Monat März ist der 28. Februar des jeweiligen Jahres. Für jene Prüfungen im Monat Juni ist es der 15. Mai des jeweiligen Jahres.

Mitzubringen:

Die Infos zur Theorieprüfung sind unter folgendem Link abrufbar:

http://www.musikschule.it/de/leistungsabzeichen-wettbewerbe/leistungsabzeichen-musikschulen-und-vsm/infos-zur-theoriepruefung.html

in Dietenheim

Vom 21. bis 28. Juli 2018 war die Jungbläserwoche (B/Fortgeschrittene) des Verbandes Südtiroler Musikkapellen (VSM) in Dietenheim zu Gast. Zum Abschluss dieser Kurswoche beeindruckten die 68 Jungmusikantinnen und Jungmusikanten beim Musikpavillon in Pfalzen mit einer kleinen Marschshow und einem unterhaltsamen Konzertprogramm als Ensembles und großes Kursorchester.

Unter dem folgenden Link können die Fotos dazu heruntergeladen werden:

© Stephan Niederegger

Am 24. Febraur 2018 hat der  Verband Südtiroler Musikkapellen (VSM)  nun schon zum 11. Mal den Wettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ veranstaltet. Unter folgendem Link sind die Fotos abrufbar:

Wir bedanken uns bei den Fotografen:

  • Stefanie Eisenstecken
  • Josef Schroffenegger
  • Stephan Niederegger

Die Leistungsabzeichen des Österreichischen Blasmusikverbandes (ÖBV) und der Österreichischen Blasmusikjugend (ÖBJ) gelten als Symbol des musikalischen Fleißes und als Zeichen der künstlerisch-musikalischen Weiterentwicklung am Instrument. Neben der Überarbeitung der Richtlinien der Leistungsabzeichen hat sich auch das Design des Abzeichens einem Update unterzogen.

In der Jänner/Februar-Ausgabe der Österreichischen BLASMUSIKzeitung sind diese im Detail vorgestellt:

Die neuen ÖBV-Leistungsabzeichen 2018

Die Philharmonie Talamona (SO) lädt zum 3. Wettbewerb für Jugendkapellen

am 7. und 8. April 2018

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, den Musikschulen eine Plattform zu bieten sich zu messen und ihre Stellung in der kulturellen und gesellschaftlichen Bildung der Jugend hervorzuheben.

Anmeldeschluss = 15. Jänner 2018

Am heutigen Samstag, 22. April 2017 ging in Tramin das 7. VSM Jugendblasorchester-Treffen mit Wettbewerb über die Bühne. Insgesamt beteiligten sich 19 Jugendkapellen aus dem gesamten Land an der Veranstaltung, acht davon nahmen auch an der Wertung im Bürgerhaus Tramin teil.

Am Ende erlangte die Jugendkapelle der Bürgerkapelle Lana mit 93,83 von 100 möglichen Punkten die höchste Wertung des Tages. Doch auch die restlichen Jugendkapellen zeigten ansprechende Leistungen.

Wir beglückwünschen alle teilnehmenden Jugendkapellen für die dargebrachten Leistungen, sei es im Wettbewerb oder bei den Kurzkonzerten am Festplatz.

Die detaillierten Ergebnisse des Wettbewerbes und alle Teilnehmenden Jugendkapellen können dem Anhang entnommen werden.

Dokumente:
Zusammenfassung JKT 2017

Der Verband Südtiroler Musikkapellen richtet am Samstag, 22. April 2017 das 7. VSM-Jugendkapellen-Treffen mit Wettbewerb in und um das Bürgerhaus in Tramin aus. Für das Rahmenprogramm zeichnet die Bürgerkapelle Tramin verantwortlich.

Insgesamt nehmen 19 Jugendkapellen aus dem gesamten Land an der Veranstaltung teil, wovon sich acht Teilnehmer auch zur Konzertwertung angemeldet haben. Die Wertung findet im Bürgerhaus von Tramin statt, währen die Bürgkapelle Tramin auf dem Platz vor dem Bürghaus für die Verköstigung der teilnehmenden Jugendkapellen und den Besuchern sorgt. Für musikalische Unterhaltung während des Festbetriebes sorgen die Jugendkapellen selbst.

Krönender Abschluss der Veranstaltung ist der große Festumzug, welcher vom Festplatz in Tramin startet und zum Rathausplatz führt. Eine Marschshow der Jugendkapelle Afing mit anschließender Preisverteilung schließen den Tag dann ab.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher beim 7. VSM-Jugendkapellen-Treffen in Tramin.

Dokumente:

Broschüre Jugendkapellentreffen 2017

Plakat Jugendkapellentreffen 2017

Anmeldung:

Die Anmeldung zu den Jungbläserwochen erfolgt von 01. März bis 31. März jeden Jahres über das Mitgliederverwaltungsprogramm VSM-Office. Die Zulassung der Teilnehmer zu den Jungbläserwochen erfolgt anhand der Reihenfolge der Anmeldung.

Die Anmeldung ist erst mit dem Zusenden der Bestätigung des Instrumentallehrers und der Zahlungsbestätigung an das Verbandsbüro (E-Mail oder Fax 0471 976 347) gültig. Das Formular kann hier heruntergeladen werden:

Bestätigung des Instrumentallehrers zur Teilnahme an JBW

Kursgebühr:

Die Kursgebühr beträgt 300,00 € pro Teilnehmer für jede Woche. Die Kursgebühren sind mit der Anmeldung einzuzahlen (IBAN IT 60 S 03493 11600 000300011771) und der Überweisungsbeleg an das Verbandsbüro zu schicken (Überweisungsgrund: Name Teilnehmer – JBW A oder B). Die Anmeldung ist erst nach Eingang der Kursgebühren und aller nötigen Unterlagen gültig.

Detailinformationen zu den Wochen:

Jungbläserwoche A (Vorbereitung auf das Leistungsabzeichen in Bronze)

Jungbläserwoche B (Fortgeschrittenen-Woche)

Hast du bereits die Bronze-Theorie-Prüfung abgelegt und willst dich noch einmal intensiv auf die Praktische Prüfung vorbereiten, dann laden wir dich recht herzlich zur vorbereitenden Jungbläserwoche A des VSM ein. Am Ende der Woche wirst du die Bronze-Literatur perfektioniert haben und hast die Möglichkeit die praktische Prüfung abzulegen. Ebenso sammelst du erste Erfahrungen im Ensemble-Spiel und im Marschieren.

Wer darf kommen?
Jungmusikanten bis 18 Jahre mit bereits bestandener Bronze-Theorieprüfung

Wann und Wo?
Samstag, 15. Juli bis Samstag, 22. Juli 2017 im Vinzentinum in Brixen sowie in der Lichtenburg in Nals

Was ist mitzubringen?
Benötigt wird das eigene Instrument, ein mit dem Namen gekennzeichneter Notenständer, sowie ein Notenhalter für die Marschierproben, Schreibzeug.
An Kleidung wird benötigt: Hausschuhe, Sportkleidung, Schlafanzug, genügend Unterwäsche, Waschzeug, Handtücher und was noch so alles in einer Woche gebraucht wird. Gebraucht werden auch ein weißes Hemd bzw. Bluse und eine dunkle Hose bzw. Rock für das Abschlusskonzert.

Was ist noch zu beachten?
Die Zuteilung in die Lichtenburg oder in das Vinzentinum erfolgt durch die Kursleiter anhand der Besetzungsliste. Die Herkunft der Teilnehmer wird dabei soweit möglich berücksichtigt. Heuer können pro Kapelle auch mehr als 4 Teilnehmer geschickt werden.
Die Kursgebühren betragen 300,00 € pro Teilnehmer und müssen von der Musikkapelle bei der Anmeldung einbezahlt werden. Die Anmeldung ist erst mit dem Eingang der Kursgebühren wirksam.

Kursleitung:
Wolfgang Schrötter

_____________________________________________________________________________________________

Dokumente:

Besitzt du bereits das Leistungsabzeichen in Bronze und bist interessiert an der Erarbeitung niveauvoller Literatur für Jugendblasorchester, dann bist du in dieser Woche genau richtig. Diese Woche ist die Vorstufe zum Südtiroler Jugendblasorchester und dient der technischen und klanglichen Perfektion deiner Fähigkeiten am Instrument. Zudem fördern wir deine Fähigkeiten beim Marschieren. Das Erlernte kannst du in einem Abschlusskonzert präsentieren.

Wer darf kommen?
Jungmusikanten bis 21 Jahre mit Leistungsabzeichen in Bronze

Wann und Wo?
Sonntag, 23. Juli bis Sonntag, 30. Juli 2017 in der Lichtenburg in Nals

Was ist mitzubringen?
Benötigt wird das eigene Instrument, ein mit dem Namen gekennzeichneter Notenständer, sowie ein Notenhalter für die Marschierproben, Schreibzeug.
An Kleidung wird benötigt: Hausschuhe, Sportkleidung, Schlafanzug, genügend Unterwäsche, Waschzeug, Handtücher und was noch so alles in einer Woche gebraucht wird. Wer Lust zum Schwimmen hat, sollte Badesachen nicht vergessen. Gebraucht werden auch ein weißes Hemd bzw. Bluse und eine dunkle Hose bzw. Rock für das Abschlusskonzert.

Was ist noch zu beachten?
Der Besitz des Silberabzeichens ist nicht zwingend vorgesehen, was zählt sind deine Fähigkeiten die auf Silber-Niveau liegen sollen.
Es dürfen auch mehr als 4 Teilnehmer pro Kapelle zu dieser Woche geschickt werden.
Die Kursgebühren betragen 300,00 € pro Teilnehmer und müssen von der Musikkapelle bei der Anmeldung einbezahlt werden. Die Anmeldung ist erst mit dem Eingang der Kursgebühren wirksam.

Kursleitung:
wird noch bekannt gegeben

Dokumente:

Ein Pflichtstück ist aus der Literaturliste auszuwählen. In jeder Stufe stehen zwei Pflichtstücke zur Auswahl. Ein Stück (entweder das Pflichtstück oder das Selbstwahlstück) muss von einem österreichischen oder einem aus den Partnerverbänden (Südtirol, Liechtenstein) stammenden Komponisten sein. Das Pflichtstück bestimmt unter Einhaltung der Alterskriterien die Stufe in der das Orchester Antritt.

_______________________________________________________________________________________________________________

Komponist Titel Verlag Infos und Hörbeispiele
Stufe J
Gerald Oswald THE FIREBRIGADE Mitropa Musik >>> Notendatenbank
Mekel Rogers JESTER DANCE The FJH Music Company >>> Notendatenbank
Stufe AJ
Jakob Gruchmann CUCÚ Eigenverlag Jakob Gruchmann >>> Notendatenbank
Brian Balmages COLLIDING VISIONS The FJH Music Company >>> Notendatenbank
Stufe BJ
Thomas Asanger BREAK-UP Musikverlag Rundel >>> Notendatenbank
Robert Sheldon HARBINGER Alfred Music Publishing GmbH >>> Notendatenbank
Stufe CJ
Otto M. Schwarz APOLLO 11 Mitropa Music >>> Notendatenbank
Robert W. Smith HYMNSONG VARIANTS Alfred Music Publishing GmbH >>> Notendatenbank
Stufe DJ
Armin Kofler RÊVERIE Musikverlag Frank >>> Notendatenbank
Filippo Ledda DARK MOON Scogmega Musikverlag >>> Notendatenbank
Stufe EJ
Peter Diesenberger FRANKENBURG OrchestralArt >>> Notendatenbank
James Swearingen IN ALL ITS GLORY C. L. Barnhouse Company >>> Notendatenbank

Das Konzert am 29. Juli 2016 im Gustav-Mahler-Saal des Grand Hotel in Toblach bildete den Auftakt zur Konzertreihe 2016 des Euregio-Jugendblasorchesters. Auf dem Programm standen folgende Werke:

1 – Georg Friedrich Händel: Die Ankunft der Königin von Saba aus dem Oratorium Solomon (Dirigent: Meinhard Windisch)

2 – Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre für Harmoniemusik (Dirigent: Marco Somadossi)

3 – Julius Fučík: Attila, Konzertmarsch (Dirigent: Meinhard Windisch)

4 – Franz von Suppé / Bearb.: Tohru Takahashi: Ouvertüre zur Operette Dichter und Bauer (Dirigent: Marco Somadossi)

5 – Franz Lehár: Die lustige Witwe, Walzermelodien (Dirigent: Wolfram Rosenberger)

6 – Gustav Holst: First Suite in Eb für Militärorchester: Chaconne – Intermezzo – March (Dirigent: Meinhard Windisch)

7 – Marco Somadossi: Via della Terra (Dirigent: Marco Somadossi)

8 – George Gershwin / Bearb.: Naohiro Iwai: Ein Amerikaner in Paris (Dirigent: Wolfgang Rosenberger)

9 – Leonard Bernstein: Mambo aus West Side Story (Dirigent: Wolfgang Rosenberger)

Jahr: 2014
Dirigent: Josef Feichter
Leitung: Meinhard Windisch

Booklet:
Booklet CD Leben – 2014

__________________________________________________________________________________________________________________

1-3 PERFECT WORLD (Peter Engl)

1. Everything will be alright

2. Troublemaker

3. Which way is the right one?

4-6 RECUERDOS DE BUENOS AIRES (Hans van der Heide)

4. La Boca

5. Catedral Metropolitana

6. San Telmo

7-12 SYMPHONY NO. 4 – SINFONIE DER LIEDER (Johan de Meij)

7. Ein Jahr ist nun geschwunden

8. Wenn zur Thür herein

9. Wiedersehn

10. Zwei Brüder

11. Vorfrühling

12. Liedchen des Harlekin

13 MOTOR ROAD (Eduard Demetz)

14 APOCALYPTICA (Hannes Kerschbaumer)

 

Im Laufe der Jahre entstanden zahlreiche Tonträger des Südtiroler Jugendblasorchesters. Diese können in der Geschäftsstelle des Verbandes Südtiroler Musikkapellen erworben werden.

______________________________________________________________________________________________________________________

[xwidgetxtreme id=13534.1 align=none width=auto sidemargins=on]

Das Südtiroler Jugendblasorchester (SJBO) ist vom damaligen Verbandsjugendleiter Pepi Fauster im Jahre 2005 mit dem Ziel ins Leben gerufen worden, gut ausgebildeten, talentierten und musizierfreudigen jungen Musikerinnen und Musikern aus Südtirol die Möglichkeit zu geben, unter der Leitung eines renommierten Dirigenten und hoch qualifizierten Lehrkräften interessante, sinfonische Blasorchesterliteratur einzustudieren und aufzuführen, die auch höheren musikalisch-künstlerischen Ansprüchen gerecht werden. Im Jahre 2005 hat der oberösterreichische Dirigent und Pädagoge Karl Geroldinger das Orchester mit großem Erfolg übernommen. In den darauf folgenden drei Jahren stand der bekannte Komponist und Dirigent Thomas Doss auf dem Dirigentenpult. Auf ihn folgte der renommierte Musikpädagoge Prof. Peter Vierneisel aus Memmingen. Im Jahr 2014 übernahm Josef Feichter aus Südtirol die musikalische Leitung des Südtiroler Jugendblasorchesters. Seit 2018 wird das Orchester von Isabelle Ruf-Weber aus der Schweiz dirigiert.

Die Einstudierung der Werke erfolgt während einer Orchesterwoche in Schlanders und wird von ausgezeichneten Dozenten aus dem In- und Ausland unterstützt.

Bereits zwei Mal nahm das Orchester an der „Mid Europe“ in Schladming teil und konzertierte bei den „Gustav-Mahler-Musikwochen“ in Toblach.

Die Projektleitung liegt akutell in den Händen von Verbandsjugendleiter Hans Finatzer.

Die Österreichische Blasmusikjugend hat einen Leitfaden für Jugendarbeit erarbeitet, welcher Vereine und insbesondere Jugendleiter bei der Arbeit unterstützen soll.

_______________________________________________________________________

(mehr …)

Die Österreichische Blasmusikjugend hat einen Guide herausgegeben, welcher Komponisten beim Erstellen von Werken für Jugendblasorchester behilflich sein soll.

Dokumente:

Guidelines für Jugendblasorchester-Literatur