Baur, Franz

* 25. Jänner 1958 in Hall in Tirol

Franz Baur wurde am 25. Jänner 1958 in Hall in Tirol geboren – nach Willen der Eltern sollte er einen so genannten „normalen“ Beruf ergreifen. Er studierte Philosophie und Musikwissenschaften an der Universität Innsbruck. Am Tiroler Landeskonservatorium schloss er das Studium in Komposition und Klavier ab. Baur war und ist Mitglied einiger musikalischer Ensembles (Blasmusik, Kammerchor, Kirchenchor, Kammermusik) – ist Organist in der Unterinntaler Pfarrgemeinde Kolsass – unterrichtet verschiedene musiktheoretische Fächer am Tiroler Landeskonservatorium und an der Universität Mozarteum Salzburg Abteilung XI Innsbruck.

Bauer gehört zu den arrivierten Tiroler Komponisten der jüngeren Generation, der bereits internationale Preise erhielt. Seine Kompositionen wurden in Österreich, Deutschland, Südtirol, in den USA und in der Ukraine aufgeführt.

Das Werkverzeichnis umfasst mehr als 50 Kompositionen unterschiedlicher Besetzungen, vom groß besetzten Orchester- und Chorwerk,  einige Werke für  Blasmusik/Blasorchester, mehrere Arrangements für Blasmusik bzw. Bläser, mehrere Stücke für Blechbläserquartett/-quintett, Stücke für Holzbläserbesetzungen bis zu miniaturhaften Stücken für Soloinstrumente, darunter Filmmusiken, z. B. „Nächte des Grauens-Dracula On Screen“ und zur Filmserie „Dracula“.

Kontakt:
Franz Baur
Tiroler Landeskonservatorium
Paul Hofhaimer Gasse 6
A – 6020 Innsbruck
Tel.: 0043(0)512 508 6856
Fax: 0043(0)512 508 6855
E-mail:

Werkverzeichnis:

Werkverzeichnis Franz Baur

Musik ist die stärkste Form der Magie.

Marilyn Manson

Mit freundlicher Unterstützung