Kaltschmid, Georg

* 23. April 1885 in Kössen - † 9. April 1954 in Kufstein

Georg Kaltschmid wurde am 23. April 1885 in Kössen geboren. Die ersten Jahre seines musikalischen Wirkens, als Komponist und Verleger, verbrachte er in Kössen. Seine musikalischen Kenntnisse erwarb er sich zum einen als Autodidakt, zum anderen durch seine Tätigkeit als Militärmusiker bei den Kaiserjägern, wo er während des 1. Weltkrieges in Südtirol stationiert war. In seinem Geburtsort Kössen gründete er 1911 eine Jugendkapelle, mit der er dem Blasmusikwesen der näheren Umgebung zahlreiche neue Impulse gab. 1927 zog Georg Kaltschmid nach Kufstein, wo er erneut einen Musikverlag gründete. Über diesen – damals gutgehenden – Eigenverlag vertrieb er seine rund 650 Kompositionen. In Kaltschmids Werkverzeichnis scheinen ca. 326 Märsche, 52 Polkas, 9 Polka française, 6 Potpourris, 39 Walzer, 28 Trauermärsche, 128 Lieder, 7 Ouvertüren, 9 Fantasien, 19 Schottische und Rheinländer, 11 Idyllen, 41 Ländler sowie 2 Hymnen auf. Von all seinen Werken erreichten der „Kitzbühler Standschützen Marsch“ sowie der Marsch „Mein Gruß“ die größte Verbreitung.

Kontakt:

Musikverlag Georg Kaltschmid
Inhaberin: Christine Peintner
Perlmooserstraße 17
A – 6322 Kirchbichl/Tirol
Tel.: 0043(0)5332/80050

Werkverzeichnis:

Werkverzeichnis-Kaltschmied

Bei einer andächtigen Musik ist allezeit Gott mit seiner Gnaden Gegenwart.

Johann Sebastian Bach

Mit freundlicher Unterstützung