Koch, Günter Ernst

* 24. April 1956 in Häselgehr

Günter E. Koch wurde am 24. April 1956 in Häselgehr im Tiroler Lechtal geboren. Nach einer Bläserausbildung spielte er bereits als Dreizehnjähriger das Tenorhorn in der heimischen Musikkapelle. Im Laufe der Jahre wirkte er zusätzlich auch in anderen Musikkapellen, unter anderem bei der Plansee-Werksmusik noch unter Kapellmeister Rudolf Posch, als Tenorhornist, Posaunist und Bassist, bevor er als Kapellmeister die Musikkapellen Häselgehr und Stanzach leitete. Mit 17 Jahren entdeckte er seine Freude und sein Interesse am Komponieren und schuf bis heute über 40 Kompositionen, hauptsächlich Konzert- und Straßenmärsche, Walzer, Polkas sowie Solostücke und Bläserweisen. Zu den bedeutendsten zählen wohl die beiden Konzertmärsche „Europa unita“ und „Semper iuvenalis“. Auch Arrangements kirchlicher und feierlicher Literatur zählen zu Günter E. Kochs Schaffen.

Kontakt:

Günter Koch
Lange Gasse 189
A – 6651 Häselgehr
Tel.: 0043/05634/6111
mobil: 0043/0676/926323

Werkverzeichnis:

Werkverzeichnis-Koch-G.

Die Musik spricht für sich allein.
Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance.

Yehudi Menuhin

Mit freundlicher Unterstützung