Kirchenkonzert DONA NOBIS PACEM

Datum:

01.12.2023: 20:00 -

02.12.2023: 20:00 -

Ort:

Pfarrkirche Lengmoos

Beschreibung:

Ein Konzert für Frieden und Hoffnung

Musikkapelle Lengmoos
und Barbara Mauroner, Gesang

Leitung: Norbert Fink

Pfarrkirche Lengmoos
Freitag, 01. Dezember um 20:00Uhr
Samstag, 02. Dezember um 20:00 Uhr

Programm:

The Armed Man, Karl Jenkins
aus “A Mass for Peace”
Diese Friedensmesse wurde zur Jahrtausendwende im Gedenken an die Opfer des Kosovo Krieges geschrieben. Das Stück basiert auf der kriegerischen Geschichte Europas mit Elementen der katholischen Messliteratur, religiösen und weltlichen Zitaten aus der Bibel, Koran, Mahabharata und Muezzin Rufen, ausgehend von dem französischen Lied aus dem 15. Jahrhundert “L‘homme armé” (Französisch für Der Mann in Waffen).

Hymn to the Fallen, John Williams
aus “Der Soldat James Ryan”
Mit der sehr emotionalen Hymne an die Gefallenen untermalt der Komponist die Tragik des Krieges. In diesem Antikriegsfilm bezeichnet dieses Stück die Szene, in der einer Mutter, die schon drei Söhne fast zeitgleich im tobenden 2. Weltkrieg verloren hat, mitgeteilt wird, dass der vierte und letzte Sohn vermutlich auch tot ist.

Fly with me, Lenas Song, Stefan Nilsson
aus “Wie im Himmel”
Lenas Song verkörpert die lebensbejahende Botschaft, Hoffnung und Lebensmut auch in sehr dunklen Zeiten zu finden, durch die Kraft der Musik, der Liebe und des Lebens.

Von guten Mächten, Musik Fietz/Text Bonhoeffer
…Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist mit uns am Abend und am Morgen
und ganz gewiss an jedem neuen Tag.
Dietrich Bonhoeffer schrieb diesen, seinen letzten Text, während er in Nazi Haft war und kurz danach vom NS-Regime ermordet wurde.

Concerto de Aranjuez, Joaquin Rodrigo
Solokornett: Matthias Wenter
Ursprünglich für Gitarre komponiert, wurde das Adagio zu einem der bekanntesten Musikstücke des 20. Jahrhunderts.

Amazing Grace, Trad.
(Englisch für Erstaunliche Gnade)
Der wohl berühmteste Gospelsong der Welt basierend auf Melodien von schwarzen Sklavenarbeiterinnen.

Dona nobis Pacem, Thomas Doss
Dona nobis Pacem bedeutet auf Lateinisch Gib uns Frieden und ist ein dreistimmiger, lateinischer Kanon. Das Dona nobis Pacem, als Teil des Agnus Dei, wurde zur Zeit der Kreuzzüge in das Messordinarium aufgenommen. Die Musik des Kanons wird Mozart zugeschrieben, ist aber wahrscheinlich traditionell. In diesem Stück handelt es sich um eine freie Fantasie über diesen Kanon.

I See you, James Horner
aus “Avatar”
Das Lied verkörpert alle Hauptthemen des Films wie Liebe, Emotionen, Kraft und Hoffnung.

Is schon still uman See, Günther Mittergradnegger
Kärntner Lied

Choral aus der 2. Symphonie, Gustav Mahler
Mahlers 2. Symphonie trägt den häufig verwendeten Beinamen „Die Auferstehung“. Im Choral aus dem 5. Satz wird der düsteren „Dies Irae“-Melodie das strahlende Auferstehungsmotiv entgegengesetzt.

May it be, Enya
aus “Herr der Ringe”
Der Text des Liedes handelt davon Hoffnung in Zeiten der Dunkelheit und der Einsamkeit zu finden.
„Es sei, dass der Abendstern über dir leuchtet.
Und es sei, dass dein Herz treu bleibt, wenn die Dunkelheit kommt…“

Terra Pacem, Mario Bürki
Terra Pacem, oder Frieden auf Erden, beschreibt den Wunsch der Menschheit Frieden unter allen Völkern dieser Erde zu erlangen.
Der Beginn des Werkes symbolisiert den Herzschlag der Erde. Danach erscheint das melancholisch gehaltene Hauptthema des Werkes, welches die Unerreichbarkeit des Wunsches nach Frieden darstellt. Nebst diesem Wunschdenken nach Frieden regiert zwischendurch aber immer wieder die Tatsache der Zerwürfnisse zwischen der Menschheit: Schnelle, rhythmisch prägnante Teile beschreiben die Aggressionen und die Wut. Das Werk endet mit einem voluminösen Dur-Akkord, welcher durch einen letzten Herzschlag abgeschlossen wird, als Symbol für die ewige Spirale zwischen Frieden und Krieg, welche seit Jahrtausenden auf unserer Erde herrscht.

Sonstiges:

www.mklengmoos.com

Downloads:

MK_Kirchenkonzert_2023_Einladung_231108_FINAL.pdf

Es gibt Menschen, die hören Musik.
Und es gibt Menschen, die leben Musik.

Mit freundlicher Unterstützung