Für die Konzertrezension auf der Kulturseite der Tageszeitung „Dolomiten“ muss die interessierte Musikkapelle direkt bei der Kulturredation anfragen:

Frau Dr. Eva Maria Bernhard
Tel. 0471 925 570

Die Verbandszeitschrift “KulturFenster” ist die vom Verband Südtiroler Musikkapellen (VSM) in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Chorverband und dem Südtiroler Heimatpflegeverband zweimonatlich herausgegebene Zeitschrift … und kann auch über einen der drei Verbände abonniert werden.

Das Blatt erscheint zweimonatlich …
– am 15. Februar (Redaktionsschluss = 15. Jänner)
– am 15. April (Redaktionsschluss = 15. März)
– am 15. Juni (Redaktionsschluss = 15. Mai)
– am 15. August (Redaktionsschluss = 15. Juli)
– am 15. Oktober (Redaktionsschluss = 15. September)
– am 15. Dezember (Redaktionsschluss = 15. November)

Jahresabonnement = 20,00 Euro
Raiffeisen-Landesbank Bozen
IBAN = IT 60 S 03493 11600 000300011771
SWIFT-BIC = RZSBIT2B

– Ermächtigung Landesgericht Bozen Nr. 27/1948
– presserechtlich verantwortlich: Stephan Niederegger
– Druck: Ferrari-Auer, Bozen
– gefördert von der Kulturabteilung der Südtiroler Landesregierung

 

In der Verbandszeitschrift “KulturFenster” ist die Rubrik kurz notiert (früher “Musikpanorama”) eingerichtet, in der eigene Berichte der Musikkapellen veröffentlicht werden.

Kontaktadresse:
Textlänge: max. 1.200 Zeichen inkl. Leerzeichen (zu lange Texte werden nicht veröffentlicht)
Autor: der eingesandte Text muss mit dem Namen des Autors gekennzeichnet sein
Fotos: max. 3 Fotos zur Auswahl – ein Foto wird veröffentlicht

Eingesandte Bilder und Texte verbleiben im Eigentum der Redaktion und werden nicht zurückerstattet. Die Rechte an Texten und Bildern müssen beim Absender liegen bzw. genau deklariert sein. Die Verantwortung für die Inhalte des Artikels liegt beim Verfasser. Die Wahrung der Menschenwürde und die wahrheitsgetreue Information der Öffentlichkeit sind oberstes Gebot. Der Inhalt der einzelnen Beiträge muss sich nicht mit der Meinung der Redaktion decken.

Wording
vers. 05.04.2022

Zahlen

  • Ziffern: von 1 bis 12, ab dreizehn in Worte
  • Tausender-Punkt immer
  • Schreibweise von Uhrzeit: 15 Uhr, 16.30 Uhr
  • Schreibweise von Datum: 12. Jänner 2022

… Gendern

  • grundsätzlich das erste Mal ausgeschrieben „Teilnehmerinnen und Teilnehmer“
  • anschließend mit einer Form „Teilnehmer“ weiterfahren. Wo unbedingt nötig oder vom Autor gewünscht, soll das Gendersternchen „*“ verwendet werden (Teilnehmer*innen).

… Namensangaben

  • Autorenangaben mit vollständigem Namen (Vorname und Nachname in kursiver Schrift, ohne Klammern)
  • Zitate immer mit Namen versehen (Vorname und Nachname in kursiver Schrift, ohne Klammern)
  • Interview: beim ersten Mal KulturFenster und den Vor- und Nachnamen der Interviewpartner ausschreiben, anschließend mit KF und dem Nachnamen abkürzen – immer fett gedruckt
  • der Name des „KulturFensters“ soll im Fließtext unter Anführungszeichen gestellt werden
    akademische Grade und Berufstitel weglassen

Rechtschreibung/Zeichensetzung/Grammatik

  • die Anführungszeichen richtig verwenden, d.h. das erste UNTEN und das zweite OBEN = „Anführungszeichen“
  • Gedankenstriche richtig verwenden – anstelle des Bindestrichs
  • Seitenformat: DIN A4, Ränder 2,0 cm (links, rechts, oben, unten)
  • Schriftart: Arial, Größe: 12 pt
  • Dateiformat: MS Word (docx)

Bildtexte & Fotocredits

  • Bilder als Anhang, nicht im Text einbetten (mind. 300 dpi bzw. 2.000 Pixel)
  • grundsätzlich kein Foto OHNE Bildtext (Ausnahmen sind möglich)
  • Fotocredits beim Bildtext
  • Bilder OHNE Rahmen

Über Musik kann man am besten mit Bankdirektoren reden.
Künstler reden ja nur übers Geld.

Jean Sibelius

Mit freundlicher Unterstützung