Orientierungshilfe für Selbstwahlstücke

Das Selbstwahlstück ist der jeweils geltenden Selbstwahlliste zu entnehmen, in welcher die Stücke je nach Schwierigkeitsstufen eingeteilt sind.

Auch die in der unten stehenden Datenbank enthaltenden Werke können als Selbstwahlstück verwendet werden:

Blasmusikverband Tirol

Link >>>

Bayerischer Blasmusikverband

Link >>>

Flicorno d‘oro

Link >>>

Bundesvereinigung Deutscher Blasmusikverbände

Link >>>

Schweizer Blasmusikverband

Link >>>

Musikstücke, welche in den Selbstwahllisten nicht enthalten sind oder deren Einstufung nicht klar ist, dürfen nur dann gespielt werden, wenn sie mit der Anmeldung zur Konzertwertung der Fachgruppe Kapellmeister des VSM zur Einstufung und Genehmigung vorgelegt wurden.

Selbstwahlstücke müssen folgende Kriterien erfüllen:

  • Konzertante, gehaltvolle Konzertliteratur
  • die Mindestlänge des Stückes sollte der jeweiligen Stufe entsprechen:Das Stück muss mehrere unterschiedliche dynamische Abstufungen enthalten
    • Stufe A – mindestens 3 Minuten
    • Stufe B – mindestens 4 Minuten
    • Stufe C – mindestens 6 Minuten
    • Stufe D – mindestens 7 Minuten
    • Stufe E – mindestens 10 Minuten
  • Das Stück muss mindestens zwei verschiedene Tempi (Charakteristika) enthalten

Die Musik wird treffend als Sprache der Engel beschrieben.

Thomas Carlyle

Mit freundlicher Unterstützung